[Rezension] Jenny Han - P.S. I still love you

8/02/2016

Sprache: Englisch
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: unterschiedlich Kaufen?
Genre: Contemporary 
Reihe: Band 2 der „Lara Jean Song“ - Trilogie
Erscheinungsdatum: 26. Mai 2015
Verlag: Simon & Schuster Books for Young Readers

       
1. To all the boys I've loved before |Rezension
2. P.S. I still love you
3. Always and Forever, Lara Jean (erscheint 4. April 2017)

            
Given the way love turned her heart in the New York Times bestselling To All The Boys I’ve Loved Before, which SLJ called a “lovely, lighthearted romance,” it’s no surprise that Lara Jean still has letters to write.

Lara Jean didn’t expect to really fall for Peter.
She and Peter were just pretending. Except suddenly they weren’t. Now Lara Jean is more confused than ever.
When another boy from her past returns to her life, Lara Jean’s feelings for him return too. Can a girl be in love with two boys at once?
In this charming and heartfelt sequel to the New York Times bestseller To All the Boys I’ve Loved Before, we see first love through the eyes of the unforgettable Lara Jean. Love is never easy, but maybe that’s part of makes it so amazing.

Nach Band 1 musste ich unbedingt Band 2 lesen, denn der Vorgänger war einfach einsame Spitze. Mit dementsprechend hohen Erwartungen bin ich an Band 2 herangegangen und kann sagen, dass der 2 Band durchaus gelungen ist, aber nicht an den 1 herankommt. 

Die Handlung schließt nahtlos an Band 1 an und hier muss ich direkt einen Kritikpunkt anmerken, denn es wird überhaupt nicht auf die Ereignisse aus Band 1 referiert, was zwar einerseits den Eindruck einer fließenden Geschichte macht, es allerdings für den Leser komplizierter wird, sich wieder an alles zu erinnern, was in Band 1 geschah.
Dennoch ist man relativ schnell wieder in der Geschichte drin und verfolgt Lara Jeans Leben mit Höhen und Tiefen. 

Gespeckt ist dieser Folgeband mit Lara Jeans Liebesleben, welches natürlich aus den Fugen gerät. Ehrlich gesagt kann man dazu auch nicht wirklich viel mehr sagen, da ich sonst unnötig Spoilern würde. Aber es war gewohnt humorvoll, durchaus interessant, teilweise sehr pikant und durchweg absolut unterhaltend. Ich habe mich definitiv nicht gelangweilt und habe wirklich viel Spaß mit der Geschichte gehabt. 

Besonders gut fand ich übrigens, dass die Geschichte nicht einfach so hinplätschert, sondern sehr wohl einen eigenen roten Faden verfolgt, der sich von Band 1 unterscheidet. Das Buch ist in mehrere Teile unterteilt, die jetzt nicht explizit benannt sind, aber als Leser merkt man diese einfach und ich fand diese echt gut ausgearbeitet und interessant ausgedacht, denn diese sind alle noch durch den 1 Band beeinflusst beziehungsweise überhaupt erst möglich. 

Die Charaktere und hier vor allem Lara Jean mag ich immer noch ultra gerne! Ich finde sie einfach so sympathisch mit ihren ganzen Eigenarten und verdrehten Denkweisen, die ja schon irgendwie ein bisschen Klischee sind, aber trotzdem nicht weniger süß. 
Nicht nur Lara Jean ist ganz toll, sondern auch ihre restliche Familie, die alten Leute aus dem Pflegeheim und ihre Freunde aus der Kindheit und Jugend. Schlichtweg sind sie alle zwar unglaublich unterschiedlich, zeichnen damit, oder gerade dadurch, ganz klar die Geschichte aus.

Der Schreibstil ist einfach weltklasse. Super modern und unglaublich teenagergerecht mit, und bei dem Wort fühl ich mich irgendwie alt, hippen Worten, die momentan einfach im Soial Media Bereich angesagt sind. Gemischt wird das ganze dann mit der humorvollen Art und Weise und schon hat man den perfekten Schreibstil! Daumen hoch dafür. 

(Dieser Punkt fließt nicht mit in die Bewertung, es dient nur zur Information!) Das Englisch ist übrigens super einfach zu verstehen! Klar, einige Wörter kommen einem Spanisch vor aber man kann ja nicht alles wissen. Dahingehen kann ich es vom Verständnis her gerade Neueinsteigern absolut empfehlen und ans Herz legen! 

Alles in allem war dieser zweite Band durchaus gelungen, jedoch kann er wie bereits gesagt, einfach nicht mit Band 1 mithalten. 
Die Charaktere und der Schreibstil sind zwar gleich stark, jedoch ist der allgemeine Plot nicht so umwerfend, wie der in Band 1. Vom Englisch her sollte man sich hier aber ganz klar keine Bedenken haben. 
Wie auch immer, ein tolles Sommerbuch, dass irgendwie Lust auf eine Beziehung und vor allem leckeren Kuchen macht. 
Ich freue mich sehr auf den dritten Band und hoffe, dass er wieder so überzeugen kann, wie schon Band 1 es konnte. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten