Aufbau meiner Rezensionen

1/16/2016

Hallo ihr Lieben! :)

Ich weiß ja nicht, ob es dem ein oder anderen aufgefallen ist, aber ich habe ein kleines wenig das Konzept meiner Rezensionen verändert. Ich diesem Post will ich euch nur ganz kurz darüber informieren, was sich verändert hat. 
Eventuell könnt ihr euch dann sogar besser zurecht finden und gezielt auf für euch interessante Punkte achten. 

1. Allgemeine Angaben
    ↪ Originaltitel, sofern vorhanden
    ↪ Einband
    ↪ Seitenanzahl
    ↪ Preis
    ↪ Genre
    ↪ Reihe
    ↪ Erscheinungsdatum
    ↪ Verlag 
Momentan bin ich am überlegen, ob ich eventuell den Punkt „Erscheinungsdatum“ rausnehmen soll, oder nicht. Das Kann sich also noch ändern.

2. Sofern eine Reihe vorhanden ist, gebe ich dann die Reihenfolge der „...“ - Reihe an. 

3. Danach bewerte ich das Cover. Das Cover geht allerdings nicht mit in die Bewertung ein, da das einfach nicht wirklich zum Buch gehört, sonder nur zum Inhalt. (Nachtrag: Habe die Coverbewertung aufgeben. Ist unwichtig für die Bewertung, da das Cover natürlich nicht mit einfließt & ist noch mehr Text auf sowieso schon sehr viel Geschriebenem!)

4. Anschließend führe ich einen Klappentext auf. Ich denke jeder kann sich denken, wieso, weshalb, warum. 

5. Und jetzt kommen wir zu der Sache, die sich eigentlich überhaupt verändert hat und die nicht direkt einsehbar ist: Meine Meinung.
Ich habe mir jetzt ein  Konzept überlegt, nach dem ich die Rezensionen immer aufbauen werde. Das Konzept ist wie folgt:
    ↪ Erwartung an das Buch und/oder Einführung in die Rezension.
Unter diesem Punkt werde ich einfach meine Erwartungen und meine Herangehensweise an das Buch aufschreiben und anschließend eine Einführung in die Rezension geben. Dabei schreibe ich auch schon auf, wie mit das Buch gefallen hat, damit der Leser einen roten Faden erkennen kann und ungefähr weiß, worauf er sich einlässt. (Nachtrag: Optional, wird also nur dann geschrieben, wenn ich etwas passendes & nicht ganz sinnfreies finde!)
    ↪ Idee des Autors/der Auorin
Hierbei werde ich einfach Bewerten, wie mir die Idee des Buches gefällt. Beispielsweise bei Panem: Mädchen meldet sich freiwillig um in einer tödlichen Arena zu kämpfen. Dann die Auswahl, die Vorbereitungen, die Arena etc. Also einfach alles, was der Autor/die Autorin sich ausgedacht hat.
    ↪ Setting des Buches
Wie gefällt mir die Welt? Wie sehen die Häuser, Schlösser, die Natur etc. aus. Gibt   es besonderes? Dabei werden natürlich eher die Fantasy/Dystopie/Sci.Fi -Bücher bewertet, weil Contemporary ja nichts besonderes hat, was wir noch nicht kennen würden. 
    ↪ Handlung/Umsetzung der Idee
Das spricht denke ich für sich. Wie gefallen mir die erschaffenen Situationen, wie spannend oder mitreisend ist es, wurde alles Potenzial ausgeschöpft, ist das Luft               nach oben? Teilweise kann unter diesem Punkt wirklich viel stehen, andererseits kann aber eher weniger hier stehen, damit nicht unnötig gespoilert wird. 
    ↪ Charaktere
Unter diesem Punkt bewerte ich die Hauptcharaktere. Ich werde nicht jeden Charakter beschreiben, aber die wichtigsten und die, die sich am meisten eingeprägt haben. Ich gebe aber auch noch eine kurzen Überblick, wie mir die Charaktere im gesamten erschaffen wurden und ob sie mir zusagten oder nicht. 
    ↪ Schreibstil
Auch dieser Punkt beschreibt sich von selbst. Ich werde dabei auf auffällige Schreibstile eher eingehen, als auf diese, die durchschnittlich gut sind. 
    ↪ Gedanken zum Ende/ Anderes
Ebenfalls wieder selbsterklärend. Ich werde natürlich spoilerfrei vorgehen und                   nicht verraten, wie ein Buch ausgeht.(Nachtrag: Optional, wird also nur dann geschrieben, wenn ich etwas passendes & nicht ganz sinnfreies zum Ende zu sagen habe bzw. es weitere nicht einordnerbare Aspekte wie bsp. die Sprache bei englischsprachigen Bücher gibt!).

6. Abschließend kommt dann mein Fazit. Ich schreibe einfach nochmal alles zusammenfassen und so knapp es geht auf. Was war gut, was war schlecht? Würde ich es empfehlen? Wenn ja, wem? 

Ich denke, jetzt habt ihr einen kleinen Überblick und wisst, wie ich meine Rezensionen aufbaue. 
Ich wünsche euch noch eine schönen Samstag und ein schönes Wochenende. O:)

Kommentare:

  1. Hallo Marius,
    ich finde den neuen Aufbau echt gut!
    Ich freu mich schon auf deine nächsten Rezis. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,
      Freut mich, dass der Aufbau dir gefällt!
      Bin gespannt, wie sie dir gefallen werden. :)

      Liebe Grüße,
      Marius

      Löschen
  2. Hey Marius,

    mir gefällt dein neuer Rezensionsaufbau und ich bin gespannt, wie sich dann die neuen Rezensionen lesen werden. Ich habe auch oft getüftelt, bis ich halbwegs zufrieden war. ^^

    Liebe Grüße,
    Michelle von Secret Storys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michelle!

      Freut mich, dass es dir zusagt! :) Momentan bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. Mal schauen wie lange das so bleibt! :D

      Liebe Grüße,
      Marius

      Löschen
    2. Also ich habe jetzt die letzten Tage beim Rezensionen schreiben schon wieder gemerkt, dass ich hier und da gerne was ändern möchte.. Aber ich habe keinen genauen Plan, was genau mir nicht gefällt. Haha mal wieder typisch. ^^
      Dir wünsche ich da eine längere Zeit, in der du mit deinem Aufbau zufrieden bist! ;)

      Löschen
    3. Oh man. Aber ich denke, wenn du ein bisschen auf anderen Blogs schaust, dann wirst du schnell merken, was du auch gerne haben würdest! Das kommt von alleine! :)
      Das hoffe ich auch! :)

      Löschen
  3. Hallo :)

    Ich finde den Erscheinungstermin immer ganz interessant, bei mir habe ich immer Monat und Jahr stehen. Ich gehöre aber auch zu den Leuten, die immer wieder mal was ändern wollen ;)

    Die Rezensionen scheinen ja wirklich gut strukturiert zu sein! Ich versuche das im Aufbau meiner Meinung auch immer umzusetzen, aber scheitere meistens :D

    Liebe Grüße
    Miriam

    www.emmibooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! O:)

      Ich werde ihn auch erstmal drin lasse, aber man kann da ja Gott sei dank echt flexibel sein! Ich glaube, man neigt generell dazu, immer etwas verändern zu wollen!

      Ich geb mir auch immer Mühe und bis jetzt hat es immer so geklappt. Ich habe immer einen kleinen Zettel daneben, wo ich dann genau die oben aufgeführten Punkte abarbeite! :D

      Liebe Grüße,
      Marius

      Löschen
  4. Hallo Marius,

    wow, da hast Du Dir aber einiges vorgenommen. Aber ich finde es toll, was Du alles bewerten willst und bin schon gespannt, wie es Dir damit gehen wird :)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      das stimmt! Aber ich habe bereits ein paar Rezensionen nach diesem Schema geschrieben und es funktioniert echt gut! :) Manchmal denke ich nur, dass die Rezensionen einfach zu lang werden. Mal schauen.

      Liebe Grüße,
      Marius

      Löschen
  5. Hey, ich hatte auch mal so eine Art Schema nach der ich meine Rezensionen aufgebaut habe, jedoch ist mir irgendwann aufgefallen, dass ich die Punkte nur noch abarbeite und kein "HErzblut" in die Rezensionen stecke. Dein Post hat mich rigendwie dazu motiviert mir nochmal ein Schema auszudenken :)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag
    Johanna von www.neahsbuecherstube.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!:)

      Ja, kann natürlich passieren, aber bisher ist mir das noch nicht aufgefallen. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass ich so einen kleinen Plan habe, an den ich mich halten kann. Vielleicht legst du dir ja auch wieder so ein Schema zu!

      Liebe Grüße,
      Marius

      Löschen