[Rezension] Rick Riordan - Percy Jackson. Diebe im Olymp

7/31/2015


Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians - The Lightning Thief
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 448 
Preis: 16,90
Reihe: Percy Jakson, Band 
Erscheinungsdatum: 20 Januar 2010
Verlag: Carlsen

Das Cover
Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich mag die grünen Farben, welche der Gott (eventuell Zeus?) erhalten hat und die blauen Farben für unseren Percy mit seinem Schwert, sowie den Blitz. Das Cover passt zum Inhalt des Buches, dementsprechend ein wirklich ansehenswertes Cover. 

Die Aufmachung
Besonders schön fand ich das Inhaltsverzeichnis in dem Buch. Zudem werden die jeweiligen Kapitel mit einer Linie von grauen Malereien (wirklich keine Ahnung wie man das nennt, sieht aber nach irgendwas griechischem aus) eingeleitet, welche sich auch wiederfinden, wenn es in einem Kapitel einen Szenenwechsel gibt. 

Worum geht’s?
Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: 
Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.
Als Percy sich mit Hilf seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: [...] Percy [ist] also ein Halbgott. [...] Die Götter stehen Kopf -und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer ... 
(Quelle: Klappentext des Buches)

Meine Meinung
Mir hat die erste Geschichte von Percy Jackson wirklich gut gefallen. 
Percy ist ein unglaublich witziger Protagonist. Beispielsweise denkt er sich für einige Charaktere witzige Spitznamen aus und verwendet diese durchgehend und artikuliert sich grundlegend wirklich sehr belustigend. Dementsprechend hat Rick Riordan einen ganz tollen, unterhaltsamen Schreibstil! 
Camp Half-Blood ist interessant ausgedacht. Überall werden die Götter deutlich. Beispielsweise bei der Idee mit den jeweiligen "Häusern" der einzelnen unterschiedlichen Gotteskinder, bei denen sich die entsprechenden Eigenschaften des göttlichen Elternteiles in den Charakterzügen wiedererkennen lassen.
Außerdem ist die Geschichte unglaublich rasant. Am Anfang braucht das Buch natürlich seine Einleitung und muss die grundlegenden Informationen vermitteln, was dem Autor sehr gut gelingt. Sobald diese aber geklärt sind und sich Percy mit seinen Begleitern ins Abenteuer stürzt kommt alles Schlag auf Schlag. Die eine Gefahr ist gerade überstanden, lauert hinter der nächsten Ecke schon eine neue Bedrohung. Somit bleibt es immer interessant und man hat Lust die Geschichte weiter zu verfolgen. 
Was mir aber wirklich richtig gut gefallen hat, ist, dass die griechische Mythologie toll verarbeitet ist. Für griechische Mythologie Amateure wie mich, ist es sehr verständlich geschrieben, was wahrscheinlich mit daran liegt, dass die Informationen über das gesamte Buch gesät und nicht auf einen Schlag runtergerattert werden. 
Rick Riordan schafft es ebenfalls jede Szene, jeden Charakter, jedes noch so kleine Detail nachvollziehbar zu beschreiben und somit ein tolles Kopfkino für den Leser zu veranstalten.

Schöne Zitate
"Nur ein Mensch schafft es, keiner zu sein. " S.227  
"Plötzlich hatte ich Heimweh nach etwas, das ich nie gekannt hatte." S.227

Mein Fazit
Rick Riordan hat mit "Percy Jackson - Diebe im Olymp" ein wirklich tolles Buch geschrieben. Die griechische Mythologie wird toll und sinnvoll eingesetzt und man kann tatsächlich noch viel über sie erfahren. Percy und seine Begleiter handeln ihrem Alter entsprechend, sind also durchaus mal naiv und gutgläubig, was für mich persönlich sehr wichtig ist. Auch wenn das Ende leider vorhersehbar ist, was der Geschichte aber keinen Abbruch tut, überzeugt das Buch durch eine erlebnisreiche  Geschichte und einen sehr unterhaltsamen Schreibstil des Autors. 




Kommentare:

  1. Ganz deiner Meinung. Ich liebe Percy Jackson, auch das Hörbuch ist genial! Ich weiß noch damals, als ich das Buch das erste Mal gelesen habe...ich war so süchtig danach. Hab sogar einen Tag die Schule deswegen geschwänzt xD. Percy Jackson ist genial! Und die griechische Mythologie interessiert mich seitdem brennend.

    LG, mywonderfulobsession

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh nein, du hast dir diese alte Rezension durchgelesen! Die ist ja echt nicht meine beste gewesen :D Aber doch, Percy Jackson ist echt toll! & wenn du extra Schule schwänzt, dann musst du es ja echt lieben. :)

      Liebe Grüße,
      Marius

      Löschen
  2. Ich musste bei deiner Rezension fast weinen, weil ich einfach Percy Jackson so sehr liebe <3 xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? :D Bin mal gespannt, wie ich die weiteren Bände finden werde.. :)

      Löschen
  3. Ich will mir Anfang april die gesamte reihe gleich holen 😊 ich liebe percy 😊
    Sehr schöne Rezension

    AntwortenLöschen